Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden.
Weitere Informationen zu Cookies

Auf Ihrem Gerät wird dieser Browser nicht unterstützt. Ihre Version: CCBot 2

Dadurch kann es zu Abweichungen in der Darstellung und Funktionsweise unserer Website kommen.
Aktuellen Browser herunterladen

JavaScript ist deaktiviert

Unsere Website benötigt JavaScript für die optimale Funktionsfähigkeit. In Ihrem Browser ist JavaScript deaktiviert. Wir unterstützen Sie gerne dabei, JavaScript in Ihrem Browser zu aktualisieren.
So aktivieren Sie JavaScript

Die Webseite wird nicht korrekt angezeigt, da Ihr Kompatibilitätsmodus aktiviert ist

Bitte deaktivieren Sie diese Einstellung, um alle Funktionen nutzen zu können und die richtige Darstellung unserer Website zu sehen.
So deaktivieren Sie den Komptabilitätsmodus

Punkte Flensburg: Hier erfahren Sie, wie viele Punkte Sie bekommen und wie viele Sie haben!

Autowelt - Polizist kontrolliert Auto

Teilen Sie mit Freunden, was Sie auf allianz.de entdeckt haben. Dabei nehmen wir die Sicherheit Ihrer Daten nicht auf die leichte Schulter: Wenn Sie auf einen der Social-Media-Links klicken, übertragen wir personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse) an das ausgewählte soziale Netzwerk. Mit Ihrem Klick stimmen Sie dieser Datenübertragung zu.

Für weitere Informationen zu unseren Datenschutz-Grundsätzen rufen Sie bitte unsere Datenschutz Seite auf.

Autowelt - icon-servicehotline-158x144

Sie interessieren sich für die neue Allianz Autoversicherung?

Wir beraten Sie gerne oder erstellen ein persönliches Angebot für Sie.

0800 7 243 957

Kostenlose Beratung: Mo bis Fr 7-22 Uhr, Sa 8-18 Uhr

Autowelt - Icon Blitzmerker

BLITZMERKER

Innerhalb von gerade einmal 3 Minuten hat ein Mann in Rheinland-Pfalz es geschafft, 8 Punkte in Flensburg zu sammeln und seinen Führerschein zu verlieren. Als Erstes bekam er 3 Punkte, weil er eine zivile Polizeistreife rechts überholte. Hinzu kam noch 1 Punkt für die Geschwindig­keitsüberschreitung. Weitere 3 Punkte gab’s für das Überfahren einer roten Ampel sowie 1 Match Point fürs Handy am Steuer während der Fahrt.

So verteilt Flensburg die Punkte im Fahreignungsregister

Ganz gleich, ob Sie bei Rot über eine Ampel gefahren sind, zu schnell unterwegs waren oder mit Alkohol am Steuer erwischt wurden: Gravierende und wiederholte Verstöße gegen die Straßenverkehrsordnung (StVO) werden mit den berühmten Punkten im Flensburger Fahreignungsregister bestraft. Haben Sie 8 Punkte auf Ihrem Konto angesammelt, ist Ihr Führerschein futsch. Doch wie verteilt Flensburg die Punkte?

Bei einem Tempoverstoß hängt die Anzahl der Punkte von verschiedenen Faktoren ab: ob Sie beispielsweise innerhalb oder außerhalb einer geschlossenen Ortschaft zu schnell unterwegs waren oder ob Sie sich noch in der Probezeit befinden. Eindeutiger ist die Rechtslage bei Alkohol am Steuer: Haben Sie erstmalig gegen die Promillegrenze (0,5 Promille) verstoßen, bedeutet das 2 Punkte in Flensburg, ein Monat Fahrverbot sowie 500 Euro Bußgeld. Doch das ist nicht alles, denn Fahren unter Alkoholeinfluss ist eine Straftat! So droht Ihnen eine Freiheitsstrafe, wenn Sie mit mehr als 1,1 Promille Auto gefahren sind. Wurde Ihnen der Führerschein wegen Alkohol am Steuer entzogen, müssen Sie eine medizinisch-psychologische Untersuchung (MPU) bestehen, den sogenannten Idiotentest. Ähnlich drastisch sind die Strafen, wenn Sie eine rote Ampel überfahren haben. Hier drohen Ihnen nicht nur saftige Bußgelder, Punkte in Flensburg sowie Fahrverbote. Auch Freiheitsstrafen können in bestimmten Fällen verhängt werden.

So viele Punkte gibt es für Geschwindigkeitsverstöße

Überschreitung in km/h
innerhalb geschlossener Ortschaften

außerhalb geschlossener Ortschaften
BußgeldPunkteFahrverbotBußgeldPunkteFahrverbot
bis 1015--10--
11-1525--20--
16-2035--30--
21-25801-701-
26-301003-803-
31-4016031 Monat1203-
41-5020041 Monat16031 Monat
51-6028042 Monate24041 Monat
61-7048043 Monate44042 Monate
Über 7068043 Monate60043 Monate

So viele Punkte gibt es für Alkohol am Steuer

TatbestandBußgeldPunkteFahrverbotweitere
Strafen
1. Verstoß gegen die
0,5- Promillegrenze
500 Euro21 Monat-
2. Verstoß gegen die
0,5- Promillegrenze
1.000 Euro23 MonateMPU
ab 3. Verstoß gegen die
0,5- Promillegrenze
1.500 Euro23 MonateMPU
Gefährdung Straßenverkehr unter Alkoholeinfluss-3-Entziehung
Fahrerlaubnis,
Geld- oder
Freiheitsstrafe

Rote Ampel überfahren? So viele Punkte gibt's!

TatbestandBußgeldPunkteFahrverbot
innerhalb 1 Sekunde nach
Umspringen über eine rote
Ampel gefahren
90 Euro1-
→ mit Gefährdung200 Euro21 Monat
→ mit Sachbeschädigung240 Euro21 Monat
Ampel überfahren, die länger
als 1 Sekunde rot leuchtet
200 Euro21 Monat
→ mit Gefährdung320 Euro21 Monat
→ mit Sachbeschädigung360 Euro21 Monat
Nach rechts abbiegen ohne vorher zu halten an einer roten Ampel, an der rechts ein grüner Pfeil angebracht ist70 Euro1
→ mit Gefährdung100 Euro1
→ mit Verursachung eines Unfalls120 Euro1
Nach rechts abbiegen ohne vorher zu halten an einer roten Ampel, an der rechts ein grüner Pfeil angebracht ist und dabei den Fußgänger- oder Fahrradverkehr der freigegebenen Verkehrsrichtung behindern100 Euro1

Autowelt - trennstrich_950x3

Was ist neu seit der Punktereform 2014?

Um das unübersichtliche Bewertungssystem des einstigen Verkehrszentralregisters (VZR) neu zu organisieren und an die aktuellen Verkehrsbedingungen anzupassen, wurde im Jahr 2014 das neue Fahreignungsregister (FAER) eingeführt. Die fünf wichtigsten Neuerungen:

  1. Mit Punkten erfasst werden nur noch Verstöße, die die Verkehrssicherheit gefährden.
  2. Bei Verstößen, die die Verkehrssicherheit nicht gefährden, gibt es statt Punkten erhöhte Bußgelder.
  3. Statt wie bisher 7 definiert das neue Punktesystem nur noch 3 Kategorien, in denen Sie als Autofahrer je nach Schwere des Vergehens mit 1, 2 oder 3 Punkten bestraft werden: schwere Ordnungswidrigkeiten mit 1 Punkt und mindestens 60 Euro Bußgeld, besonders schwere Ordnungswidrigkeiten mit 2 Punkten und Vergehen, die als Straftaten mit 3 Punkten und dem Entzug der Fahrerlaubnis geahndet werden.
  4. Punkte verjähren getrennt – unabhängig davon, ob in der Zwischenzeit neue Vergehen hinzukommen. Je nach Schwere des zugrunde liegenden Verstoßes verfallen sie nach 2,5 bis 10 Jahren.
  5. Vereinfachte Staffelung der Punkte:
    1 bis 3 Punkte: Vormerkung
    4 bis 5 Punkte: Ermahnung
    6 bis 7 Punkte: Verwarnung
    ab 8 Punkte: Entziehung

Autowelt - Rote Pfeile

Vier Praxisbeispiele:

Mobiltelefon: Hier gab es seither eine weitere Neuerung. Seit Oktober 2017 kostet die Missachtung des Nutzungsverbots während der Fahrt 100 Euro und 1 Punkt.

Grüner Pfeil: Bei roter Ampel und rechts angebrachtem Grünpfeil vor dem Rechtsabbiegen nicht angehalten, macht 70 Euro und 3 Punkte.

Null-Promillegrenze: Mit Alkohol am Steuer in der Probezeit und vor Vollendung des 21. Lebensjahres erwischt, bedeutet 250 Euro und 1 Punkt.

Geschwindigkeit: Überhöhte Geschwindigkeit von 16 bis 20 km/h außerhalb geschlossener Ortschaften macht 70 Euro und 1 Punkt.

Autowelt - Icon mit Mousefinger-Symbol auf der Zahl 2017 – das ändert sich 2017

Und was ändert sich 2017?

Gegen Ende 2017 wurden im Bußgeldkatalog die Geldbußen bei Handynutzung im Auto erhöht. Damit ist die verbotene Handy-Nutzung teurer und der Bußgeld-Katalog um Tablets, E-Book-Readern und Videobrillen erweitert worden. Auch das Schreiben von Kurznachrichten (SMS) oder Messages ist nach der neuen Regelung explizit strafbar.

Wann drohen Führerscheinentzug und MPU?

Das Wichtigste vorweg: Spätestens bei 8 Punkten droht Ihnen der Führerscheinentzug. Zusätzlich bekommen Sie ein 6-monatiges Fahrverbot sowie eine MPU aufgebrummt, die Sie bestehen müssen, wenn Sie die Fahrerlaubnis zurückhaben wollen. Bis es allerdings zu Führerscheinentzug und Idiotentest kommt, müssen Sie auf der Punkteleiter erst einmal nach ganz oben klettern.

Die Vormerkung
Hier gibt es lediglich einen Vermerk im Melderegister.

Autowelt - Rote Klammer Bei 8 Punkten droht der Führerscheinentzug!

Die Ermahnung
Als zweiter Schritt folgt eine kostenpflichtige Ermahnung. Hier werden Sie schriftlich über Ihr Fehlverhalten informiert und über die Möglichkeiten aufgeklärt, wie Sie gesammelte Punkte wieder abbauen können, z. B. durch ein Fahreignungsseminar. Das Seminar dauert mindestens 22 Tage und besteht aus einem verkehrspädagogischen und einem verkehrspsychologischen Teil. Die Kosten liegen zwischen 300 und 600 Euro.

Die Verwarnung
Haben Sie 6 oder 7 Punkte auf Ihrem Konto, erhalten Sie eine kostenpflichtige Benachrichtigung sowie die Empfehlung zur Teilnahme an einem Fahreignungsseminar.

Der Führerscheinentzug
Bei 8 oder mehr Punkten wird Ihnen die Fahrerlaubnis entzogen – jedoch nur, wenn zuvor die Ermahnung und die Verwarnung gegen Sie ausgesprochen wurden.

Autowelt - Rote Pfeile

Übrigens, wenn Sie wissen wollen, wie sich Ihre Punkte umwandeln, schauen Sie auf unsere Umrechnungsgrafik:

Autowelt - Grafik: So wandeln Sie Ihre Punkte um.
Autowelt - Trennstrich

Wie finde ich heraus, wie viele Punkte ich in Flensburg habe?

Autowelt - Geschwindigkeitskontrolle

Wenn Sie nicht ganz sicher sind, ob, und wenn ja, wie viele Punkte Sie bereits gesammelt haben, können Sie Einsicht in Ihre Akte in Flensburg beantragen. Hierfür müssen Sie lediglich zum Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) Kontakt aufnehmen. Die Abfrage Ihrer Punkte ist generell kostenlos und auf drei Wegen möglich.

Autowelt - Icon mit Briefsymbol – KBA-Auskunft per Post

Auskunft per Post

Für den Antrag per Post steht Ihnen auf der Homepage des KBA ein Formular zum Download bereit. Das müssen Sie mit Angaben zu Ihrer Person ausfüllen sowie persönlich unterschreiben. Als Identitätsnachweis müssen Sie entweder eine Kopie Ihres gültigen Personalausweises beziehungsweise Reisepasses beifügen oder den Antrag durch Ihre Gemeindeverwaltung beglaubigen lassen.

Autowelt - Icon mit E-Mail-Symbol – KBA-Auskunft per E-Mail

Online-Auskunft

Seit dem 8. Dezember 2016 können Sie Ihre Punkte via Internet abfragen. Voraussetzung dafür: Sie haben einen Personalausweis, der nach dem 1. November 2010 ausgestellt wurde und bei dem die Online-Ausweisfunktion (eID-Funktion) aktiviert ist. Außerdem benötigen Sie für die elektronische Authentifizierung ein Lesegerät für den Chip im Ausweis sowie die passende App auf Ihrem Computer oder Smartphone.

Autowelt - Icon mit Haus-Symbol – KBA-Auskunft vor Ort

Auskunft vor Ort

Natürlich können Sie die Auskunft über Ihre Einträge im Verkehrszentralregister auch direkt vor Ort in den KBA-Servicebüros in Flensburg und Dresden beantragen. Dafür müssen Sie einen gültigen Ausweis mitbringen. In diesem Fall bekommen Sie die Information über Ihren Punktestand sofort ausgehändigt, beim Antrag online oder per Brief antwortet das KBA auf dem Postweg.

Autowelt - Trennstrich
Autowelt - Blauer Button: Anfänger können keine Punkte abbauen.

Punkte in der Probezeit? Diese Besonderheiten gelten für Fahranfänger!

In der Führerschein-Probezeit wird bei Verkehrsdelikten unterschieden zwischen schwerwiegenden Vergehen (A-Verstößen) und weniger schwerwiegenden Vergehen (B-Verstößen).

Beispiele für Verstöße in den Kategorien A und B:

Kategorie ABußgeldPunkteFahrverbot
Fahren unter Alkoholeinfluss250 Euro1-
Trotz Überholverbot überholen150 Euro1-
Zu schnelles Fahren bei
schlechten Sichtverhältnissen
100 Euro1-
Keine Vorfahrt gewähren mit
Gefährdung
100 Euro1-
Außerorts ordnungswidrig
rechts überholen
100 Euro1-
Rotlichtverstoß (die Ampel war
noch nicht länger als eine
Sekunde rot)
90 Euro1-
Zulässige
Höchstgeschwindigkeit
innerorts um 16-20 km/h
überschreiten
80 Euro1-
Seitenstreifen zum schnelleren
Vorankommen nutzen
75 Euro1-
Ungenügender
Sicherheitsabstand bei mehr als
80 km/h
75 Euro1-
Zulässige
Höchstgeschwindigkeit
außerorts um 16-20 km/h
überschreiten
70 Euro1-
Unter Drogeneinfluss fahren500 Euro21 Monat
Auf Autobahn oder
Kraftfahrstraße entgegen der
Fahrtrichtung fahren
200 Euro21 Monat

Einen A-Verstoß haben Sie außerdem verschuldet, wenn Sie eine Straftat nach dem Strafgesetzbuch (StGB) begangen haben. Dazu zählen:

Kategorie BBußgeldPunkteFahrverbot
Mit Wagen unterwegs, dessen
Kennzeichen abgedeckt ist
65 Euro--
Fahrzeug mit erloschener
Betriebserlaubnis fahren
50 Euro--
Liegen gebliebenes Fahrzeug
nicht vorschriftsmäßig
abgesichert
30 Euro--
Halten auf Autobahn oder Kraftfahrstraße30 Euro--
Pkw mit abgefahrenen Reifen
fahren und dadurch
Verkehrssicherheit gefährden
90 Euro1-
Parken auf Autobahn oder
Kraftfahrstraße
70 Euro1-
Ohne Winterreifen bei Eis,
Schnee oder Glätte gefahren
60 Euro1-
Hauptuntersuchung um mehr als
8 Monate überfällig
60 Euro1-
Handy benutzen100 Euro1-
Einen Bus bei der Abfahrt von
einer Haltestelle behindern und
dabei einen Unfall verursachen
301-

Wie bei Verstößen der Kategorie A gibt es auch in der Kategorie B Straftaten, die nach dem StGB geahndet werden. Dazu zählen folgende:

  • Fahrlässige Körperverletzung
  • Fahrlässige Tötung
  • Straftaten im Straßenverkehr, die nicht in die Kategorie A fallen

Auswirkungen auf die Probezeit

Bereits bei einem einmaligen A-Verstoß verlängert sich Ihre Probezeit um zwei Jahre, und Sie müssen ein Aufbauseminar besuchen. Ein B-Verstoß hat einzeln zwar keine Auswirkungen auf Ihre Probezeit. Jedoch werden zwei B-Verstöße wie ein A-Verstoß behandelt: Verlängerung der Führerschein-Probezeit um zwei Jahre und Anordnung eines Aufbauseminars. Generell werden Verkehrsdelikte in der Probezeit so bestraft:

BeschreibungKonsequenzen
A-Verstoß in der
Probezeit
Verlängerung der Probezeit um zwei Jahre
sowie Anordnung eines Aufbauseminars
A-Verstoß während der
verlängerten Probezeit
Verwarnung sowie die Empfehlung zur
Teilnahme an der MPU
Zweiter A-Verstoß in der
verlängerten Probezeit
Entzug der Fahrerlaubnis
B-Verstoß in der
Probezeit
Übliche Ahndung des Vergehens
Zwei B-VerstößeVerlängerung der Probezeit um zwei Jahre sowie Anordnung eines
Aufbauseminars
B-Verstoß mit
anschließendem A-Verstoß
Verlängerung der Probezeit um zwei Jahre sowie Anordnung eines Aufbauseminars
Zwei B-Verstöße in der
verlängerten Probezeit
Verwarnung sowie die Empfehlung zur Teilnahme an der MPU
Weitere zwei B-VerstößeEntzug der Fahrerlaubnis

Autowelt - trennstrich_950x3

Wie werde ich meine Punkte in Flensburg wieder los?

Ihre Punkte können Sie auf zwei Arten loswerden: per Punkteabbau durch die Teilnahme an einem Aufbauseminar oder durch Verjährung.

Der Punkteabbau

Als Autofahrer haben Sie bei einem Punktestand von 1 bis 5 Punkten die Möglichkeit, freiwillig an einem Fahreignungsseminar teilzunehmen. Damit können Sie dann 1 Punkt abbauen, jedoch nur einmal in fünf Jahren.

Autowelt - Rote Klammer: 2,5 Jahre müssen Sie warten, bis 1 Punkt verjährt ist!

Verjährung

Die sogenannte Verjährung der Punkte erfolgt automatisch. Sie verfallen für jeden Verkehrsverstoß einzeln und unabhängig von anderen Punkten. Wird 1 Punkt gelöscht, bleiben die anderen bestehen.

Folgende Verjährungsfristen gelten:

PunkteVerjährungsfrist
Ordnungswidrigkeiten, die 1 Punkt in
Flensburg nach sich ziehen
nach 2,5 Jahren
Ordnungswidrigkeiten, die 2 Punkte in
Flensburg nach sich ziehen
nach 5 Jahren
Straftaten ohne Entzug der Fahrerlaubnis,
die 3 Punkte nach sich ziehen
nach 10 Jahren

Gelöscht sind alle Punkte erst nach der Überliegefrist

Die Überliegefrist ist die Speicherung Ihrer gelöschten Punkte für ein weiteres Jahr. Sie ist vor allem dann von besonderer Bedeutung, wenn Sie zum Zeitpunkt Ihres Verkehrsdelikts bereits 7 Punkte auf Ihrem Konto stehen haben. Das bedeutet, Ihre Punkte sind erst endgültig gelöscht, wenn auch die Überliegefrist abgelaufen ist. Doch warum werden die gelöschten Punkte über die Tilgungsfrist hinaus noch ein Jahr gespeichert? Angenommen, Sie haben bereits 7 Punkte in Flensburg, und 1 Punkt erlischt am 10.10.2016. Aufgrund der Überliegefrist wird der Punkt bis zur vollständigen Löschung für ein weiteres Jahr, also bis zum 10.10.2017, gespeichert.

Und was ist mit Punkten, die ich vor der Punktereform erhalten habe?

Punkte, die Sie vor der Reform erhalten haben, wurden den neuen Regelungen entsprechend umgerechnet. Für Einträge vor dem 1. Mai 2014 gelten die alten Tilgungsfristen. So verjähren Ordnungswidrigkeiten, die die Verkehrssicherheit beeinträchtigen, beispielsweise nach zwei Jahren, Straftaten mit Führerscheinentzug erst nach zehn Jahren.

Diese Tilgungsfristen werden für einen Übergangszeitraum von fünf Jahren angewendet, also noch bis zum 30. April 2019. Danach gelten die neuen Tilgungsfristen.

Autowelt - trennstrich_950x3

Auch Fußgänger und Radfahrer können in Flensburg punkten

Sie glauben, als Fußgänger oder Radfahrer drohen Ihnen keine Punkte in Flensburg? Von wegen: Die Flensburger Verkehrssünderkartei gilt ausnahmslos für alle Verkehrsteilnehmer. Entsprechend laufen Sie auch als Passant oder Radler Gefahr, nicht nur Bußgelder, sondern auch Punkte in Flensburg zu bekommen.

Dann gibt es Punkte für Fußgänger!

Als Fußgänger drohen Ihnen dann Punkte, wenn bei Verkehrsvergehen Alkohol oder Drogen im Spiel sind. Zum Beispiel, wenn ein Betrunkener im Rausch auf die Straße tritt und einen Autofahrer zum Ausweichen tritt, sodass er bei diesem Manöver andere verletzt. Haben Sie bereits ein pralles Punktekonto als Autofahrer und punkten außerdem als Passant, ist Ihr Führerschein futsch, wenn Sie die Obergrenze von 8 Punkten erreicht haben.

Auch wenn Sie Ihren Führerschein nie gemacht haben, können Sie als Fußgänger und Radfahrer in Flensburg punkten. Das sollten Jugendliche bedenken, die sich erst für den Führerschein anmelden wollen. Ansonsten besteht die Gefahr, dass sie nicht zur Führerscheinprüfung zugelassen werden.

VergehenBußgeldPunkte
Trotz Gehweg auf der Fahrbahn gegangen5 Euro-
Fahrbahn ohne Beachtung des Verkehrs mit
Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer
überschritten
5 Euro-
→ mit Unfallfolge10 Euro-
Außerhalb geschlossener Ortschaften nicht am
linken Fahrbahnrand gegangen
5 Euro-
Bei roter Ampel die Straße überquert5 Euro-
→ mit Unfallfolge10 Euro-
Autobahn oder Schnellstraße an einer nicht
vorgesehenen Stelle betreten
10 Euro-
Bahnübergang trotz geschlossener Schranke
überquert
350 Euro1
Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort
(Unfallflucht)
-2
Unterlassene Hilfeleistung-3

Autowelt - Rote Klammer: Wer betrunken Rad fährt, begeht eine Straftat!

Dann gibt es Punkte für Radfahrer!

Auch Fahrradfahrer müssen sich an die StVO halten. Tun sie es nicht, werden sie nach dem bundeseinheitlichen Tatbestandskatalog bestraft. Der besagt, dass alle Verstöße, für die Autofahrer ein Bußgeld von über 35 Euro zahlen, bei Radfahrern und Fußgängern mit dem halben Regelsatz geahndet werden. Zusätzlich zum Bußgeldbescheid kommen Gebühren und Zustellungskosten von 28,50 Euro hinzu. Außerdem wird bei einer Bußgeldhöhe ab 60 Euro mindestens 1 Punkt in Flensburg eingetragen.

VergehenBußgeldMit
Behinderun
g anderer
Mit
Gefährdung
anderer
Mit Unfallfolge/
Sachbesch.
Punkte
Nichtbenutzung des vorhandenen
beschilderten
Radwegs
20 Euro25 Euro30 Euro35 Euro-
Benutzung des beschilderten
Radweges in nicht zugelassener
Richtung
20 Euro25 Euro30 Euro35 Euro-
Befahren einer Einbahnstraße
in nicht vorgeschriebener
Fahrtrichtung
20 Euro25 Euro25 Euro30 Euro-
Befahren einer nicht freigegebenen
Fußgängerzone
oder eines Gehwegs
15 Euro20 Euro25 Euro30 Euro-
Befahren einer freigegebenen
Fußgängerzone oder
eines Gehwegs mit mehr als
Schrittgeschwindigkeit
15 Euro20 Euro25 Euro30 Euro-
Trotz vorhandener Schutzstreifenmarkierung
nicht auf
der rechten Seite gefahren
15 Euro20 Euro25 Euro30 Euro-
Fahrrad nicht verkehrssicher80 Euro---1
Missachtung roter Ampel60 Euro-100 Euro120 Euro1
→ Rotphase länger als 1
Sekunde
100 Euro-160 Euro180 Euro1
Bahnübergang trotz
geschlossener Schranke
überquert
350 Euro---2
Unterlassene Hilfeleistung----3

Noch mehr Wissen tanken – Das könnte Sie auch interessieren

Bekomme ich dafür echt schon einen Punkt?

› Bußgeldrechner

Autowelt - Auto fährt auf der Landstraße

In aller Welt, rund um die Uhr: Das ist Ihr gutes Recht

10 Regeln, wie Sie sich jetzt richtig verhalten

› Unfall im Ausland