Leichtkraftrad-Versicherung: Was wichtig ist

Autowelt - Pärchen auf Leichtkraftrad - Leichtkraftrad Versicherung
Autowelt - Testsiegel Focus Money Kfz-Versicherung

Das Wichtigste in Kürze

  • Eine Leichtkraftrad-Haftpflichtversicherung ist gesetzlich vorgeschrieben. 
  • DurchTeilkasko und Vollkasko ergänzen Sie den Versicherungsschutz. 
  • Durch einen Versicherungsvergleich finden Sie das beste Angebot!

Sie haben sich einen Traum erfüllt und ihr erstes Leichtkraftrad gekauft? Dann genießen Sie das unbeschwerte Fahrgefühl als Pendler oder Hobbyfahrer ab 16 Jahren. Genauso wichtig wie die Wahl des passenden Leichtkraftrads ist die Wahl der optimalen Versicherung. Der Gesetzgeber verlangt eine Haftpflichtversicherung für Ihr Leichtkraftrad. 

Autowelt - trennstrich_950x3

Welche Fahrzeuge zählen als Leichtkrafträder?

Um zu den Leichtkrafträdern zu gehören, muss ein Fahrzeug diese Merkmale aufweisen: 

  • Hubraum zwischen 50 cm³ und 125 cm³ 
  • Leistung höchstens 15 PS (11 kW)

Was sind „125er?“

Wegen des maximalen Hubraums von 125 cm³ verwenden viele Motorradfahrer den Begriff „125er“ als Bezeichnung für ein Leichtkraftrad. Die Gattung der Leichtkrafträder unterscheidet sich in einigen Punkten von Kleinkrafträdern und Motorrädern. 

Was ist der Unterschied zu Kleinkrafträdern und Motorrädern?


Ein Leichtkraftrad liegt mit Hubraum und Leistung zwischen einem Kleinkraftrad und einem Motorrad. Der Hubraum eines Kleinkraftrads beträgt höchstens 50 cm³, während ein Motorrad über mehr als 125 cm³ Hubraum verfügt. Kleinkrafträder werde auch meist als Mofa oder Moped bezeichnet. Entsprechend gibt es für ein Kleinkraftrad mit einer Hubraumgröße von 50 ccm und einer Geschwindigkeit zwischen 45 bis 60 km/h eine Mofaversicherung oder eine Rollerversicherung.

Im Gegensatz zu einem Motorrad ist ein Leichtkraftrad zulassungsfrei und steuerfrei. Allerdings müssen ab 2017 zugelassene 125er ein Antiblockiersystem oder eine Kombibremse vorweisen und die Abgasnorm Euro 4 erfüllen.

Ein weiterer Unterschied liegt im Mindestalter des Fahrers. Während Kleinkrafträder und Leichtkrafträder auch von Minderjährigen gefahren werden dürfen, muss der Fahrer eines Motorrads mindestens 18 Jahre alt sein. 

Viele Versicherungsanbieter unterscheiden allerdings nicht zwischen Leichtkrafträdern und Motorrädern und bieten Versicherungsschutz in der Regel für alle motorisierten Krafträder über eine Motorradversicherung an.

Autowelt - trennstrich_950x3
Autowelt - Icon - Leichtkraftrad Versicherung ab 16 Jahren

Leichtkraftrad-Versicherung mit 16 Jahren

Wenn Sie über einen Führerschein der Klasse A1 verfügen, dürfen Sie schon im Alter von 16 Jahren ein Leichtkraftrad fahren. Ältere Fahrer, die vor dem 1. April 1980 einen Führerschein für Pkw oder Lkw erworben haben, sind ebenfalls dazu berechtigt. 

Leistungen: Haftpflicht, Teilkasko und Vollkasko-Versicherung für Leichtkrafträder

Hier die Leistungen einer kompletten Leichtkraftrad-Versicherung im Überblick: 

Haftpflichtversicherung 
Die Haftpflichtversicherung schützt gegen Schäden an Personen, Sachen und Vermögen, die das versicherte Fahrzeug verursacht. 

Teilkaskoversicherung 
Die Teilkaskoversicherung kann, je nach Anbieter, Versicherungsschutz bei diesen Schäden bieten: 

  • Diebstahl 
  • Feuer, Brand und Explosion 
  • Tierbisse und Zusammenstoß mit Tieren
  • Verlust von Fahrzeugzubehör 
  • Glasschaden oder Glasbruch 
  • Elementarschäden

Vollkaskoversicherung 
Ein Vollkaskoschutz beinhaltet immer den Versicherungsschutz von Haftpflicht und Teilkasko. Zusätzlich ist Ihr Fahrzeug gegen Vandalismus versichert. Außerdem erhalten Sie Leistungen bei einem selbst verschuldeten Unfall.

Hinweis: Alle Anbieter gewähren einen Schadenfreiheitsrabatt für Haftpflichtversicherung und Vollkaskoversicherung. Bei der Teilkaskoversicherung gibt es den Rabatt in der Regel nicht. 

Was Sie beim Abschluss einer Leichtkraftrad-Versicherung beachten sollten

Bevor Sie einen Versicherungsvertrag abschließen, sollten Sie überlegen, wie oft Sie mit dem Fahrzeug unterwegs sind. Wenn Sie nur gelegentlich mit Ihrem Leichtkraftrad fahren, reicht eine Haftpflichtversicherung aus. Ein gebrauchtes Leichtkraftrad, das häufiger gefahren wird, sollte über eine Teilkaskoversicherung verfügen. Wenn Sie sich ein neues Moped kaufen oder Ihre 125er täglich benutzen, lohnt sich eine Vollkaskoversicherung

Wichtig ist auch die Deckungssumme der Versicherung, die bei 100 Millionen Euro liegen sollte. Einige Versicherungen bieten niedrigere Deckungssummen an, deren Beitrag jedoch nur geringfügig günstiger ist. 

Autowelt - trennstrich_950x3

So setzt sich der Versicherungsbeitrag der Leichtkraftrad-Versicherung zusammen

Folgende Tarifmerkmale beeinflussen den Versicherungsbeitrag:

  • Fahrzeugtyp inklusive Hubraum und Höchstgeschwindigkeit 
  • Wohnort des Halters
  • Alter des Fahrers 
  • Kilometerleistung pro Jahr 
  • Abstellplatz des Fahrzeugs 
  • Beruf des Versicherungsnehmers

Kann ich die Leichtkraftrad-Versicherung von der Steuer absetzen?

Wenn Sie das Fahrzeug nur privat nutzen, können Sie den Beitrag zur Haftpflichtversicherung als Vorsorgeaufwendung von der Steuer absetzen. Bei einem Geschäftsfahrzeug erkennt das Finanzamt sämtliche Versicherungskosten an. 

Autowelt - trennstrich_950x3

In diesen Fällen können Sie Ihre Leichtkraftrad-Versicherung kündigen



Unter diesen Umständen ist eine Kündigung möglich: 

  • der Anbieter erhöht den Beitrag 
  • nach einem Schadensfall 
  • nach Ablauf der Vertragslaufzeit unter Beachtung der Kündigungsfrist


Die Kündigung muss immer schriftlich erfolgen. Einige Versicherungen akzeptieren eine E-Mail. Ansonsten empfiehlt es sich, den Kündigungsbrief als Einschreiben zu versenden. 


 

Autowelt - trennstrich_950x3

Gilt die Leichtkraftrad-Versicherung auch im Ausland?

Wenn Sie innerhalb der Europäischen Union (EU) unterwegs sind, gilt der Versicherungsschutz auch im Ausland. Bei Fahrten in Staaten außerhalb der EU sollten Sie vorher mit Ihrer Versicherung sprechen, um auch dort abgesichert zu sein. 

Autowelt - trennstrich_950x3

Weitere Themen rund ums Auto und Leichtkraftrad

Noch mehr Wissen tanken - Das könnte Sie auch interessieren

Autowelt - Personen stoßen mit Flaschen an

Schon ab 0,3 Promille kann es übel werden

› Alkohol am Steuer

Rechnen Sie aus, welche Strafe Ihnen droht

› Bußgeldrechner

Bei diesen Temposünden ist der Führerschein weg

› Geblitzt