Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden.
Weitere Informationen zu Cookies

Ihr Browser wird nicht unterstützt. Ihre Version: Unknown

Ihr Browser wird nicht unterstützt. Das kann daran liegen, dass Sie nicht die aktuellste Version Ihres Browsers nutzen. Dadurch kann es zu Abweichungen in der Darstellung und Funktionsweise unserer Website kommen. Für eine optimale Nutzung unserer Website unterstützen wir Sie gerne dabei, Ihren Browser zu aktualisieren.
Aktuellen Browser herunterladen

JavaScript ist deaktiviert

Unsere Website benötigt JavaScript für die optimale Funktionsfähigkeit. In Ihrem Browser ist JavaScript deaktiviert. Wir unterstützen Sie gerne dabei, JavaScript in Ihrem Browser zu aktualisieren.
So aktivieren Sie JavaScript

Die Webseite wird nicht korrekt angezeigt, da Ihr Kompatibilitätsmodus aktiviert ist

Bitte deaktivieren Sie diese Einstellung, um alle Funktionen nutzen zu können und die richtige Darstellung unserer Website zu sehen.
So deaktivieren Sie den Komptabilitätsmodus

TÜV Plakette: Wie die Polizei Ihren TÜV sofort erkennt

Autowelt - TÜV-Plakette auf Nummernschild

Teilen Sie mit Freunden, was Sie auf allianz.de entdeckt haben. Dabei nehmen wir die Sicherheit Ihrer Daten nicht auf die leichte Schulter: Wenn Sie auf einen der Social-Media-Links klicken, übertragen wir personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse) an das ausgewählte soziale Netzwerk. Mit Ihrem Klick stimmen Sie dieser Datenübertragung zu.

Für weitere Informationen zu unseren Datenschutz-Grundsätzen rufen Sie bitte unsere Datenschutz Seite auf.

Autowelt - Info Icon

BLITZMERKER

Einige Prüforganisationen bieten einen Reminder-Dienst an. Hier müssen Sie einfach eine E-Mail-Adresse, einige persönliche Daten und den nächsten HU-Termin hinterlegen. Wenn es so weit ist, bekommen Sie eine E-Mail, die Sie auf die Fälligkeit hinweist.

Warum brauche ich eine TÜV Plakette?

Wenn Ihr Fahrzeug verkehrssicher ist, alle Umweltauflagen erfüllt sind und das auch noch behördlich bestätigt wurde, ist das für Sie eine feine Sache. Es bedeutet, dass Sie in den nächsten beiden Jahren mit Ihrem Auto sorglos am Verkehr teilnehmen dürfen. Auf den ersten Blick erkennen Sie das zum Beispiel in Ihrer Zulassungsbescheinigung Teil I oder Ihrem Fahrzeugschein. Auf den ersten Blick sieht das die Polizei aus einiger Entfernung aber auch an Ihrem Auto: an der TÜV Plakette. Warum Sie die Plakette brauchen, wie Sie sie bekommen und wie Sie sie richtig lesen – das erfahren Sie auf dieser Seite.

Autowelt - TÜV Plakette: Mechaniker zeigt Frau etwas unter einem Auto

Wie bekomme ich die TÜV Plakette?

Alle 2 Jahre müssen Sie Ihr Auto von Sachverständigen überprüfen lassen. Es gibt aber auch Ausnahmen, wie oft Sie zur Hauptuntersuchung (HU) vorfahren müssen. Neuwagen müssen zum Beispiel erst nach 36 Monaten erstmals zum TÜV, während ältere Wohnmobile, die über 3,5 Tonnen wiegen, den Check sogar alle 12 Monate absolvieren müssen. Bei der HU wird geprüft, ob sich Fahrzeuge in einem technisch einwandfreien Zustand befinden oder Mängel feststellbar sind. Zur Hauptuntersuchung gehört inzwischen auch die Abgasuntersuchung, in der Ihr Auto gesetzliche Umweltvorschriften erfüllen muss. Hat alles gut geklappt, bekommt Ihr Fahrzeug eine neue TÜV Plakette.

Der Begriff TÜV Plakette ist eigentlich irreführend, weil nicht nur der TÜV, sondern auch die Prüforganisationen KÜS, GTÜ oder DEKRA wie auch viele Werkstätten Hauptunter­suchungen durchführen. Sofern ein offiziell anerkannter Prüfer anwesend ist, können Sie von ihm eine TÜV Plakette bekommen. Wir empfehlen Ihnen die Preise der einzelnen Prüfdienste zu vergleichen, da sich die TÜV Kosten zum Teil erheblich unterscheiden können.

Autowelt - Infografik: Wo wird die TÜV Plakette angebracht und wie wird sie gelesen?

Wie liest man die TÜV Plakette richtig?

Die TÜV Plakette befindet sich am hinteren Kennzeichen des Kfz. In der Mitte der Plakette steht eine Jahreszahl, um die herum die 12 Monate des Jahres wie auf einer Uhr angeordnet sind.

  • Das Jahr Ihres TÜV-Termins steht in der Mitte der Prüfplakette. Befindet sich dort zum Beispiel eine 17, müssen Sie im Jahr 2017 wieder zur Hauptuntersuchung.
  • Der Monat Ihres TÜV-Termins steht auf 12 Uhr, also oben in der Mitte. Sehen Sie dort zum Beispiel eine 4, müssen Sie im April wieder zum TÜV.
  • Die schwarzen Balken kennzeichnen den 2-Monats-Korridor, in dem Sie die Untersuchung durchführen lassen können. Sie zeigen den Monat des Termins ebenfalls wie auf einer Uhr. Für den Monat April, den 4. Monat des Jahres, stehen sie also zwischen 3 und 5 Uhr.

Autowelt - TÜV Plakette Infografik

Warum haben TÜV Plaketten eigentlich unterschiedliche Farben?

In jedem Jahr haben die Plaketten eine eigene Farbe. Für Sie spielt die Farbe wahrscheinlich nur eine untergeordnete Rolle, aber die Polizei kann an der Farbe und der Position der schwarzen Balken einer Prüfplakette sofort erkennen, ob Autofahrer möglicherweise gerade den TÜV überziehen.

Autowelt - Tüv Plakette: Farben für die nächsten Jahre

Welche Farbe steht für welches Jahr?

Die Farbpalette der TÜV Plakette ist überschaubar. Seit der Einführung der Hauptuntersuchung Anfang der 1950er-Jahre hat nicht etwa jedes einzelne Jahr seine ganz eigene Farbe bekommen. Nur 6 Farben werden in einem bestimmten wiederkehrenden Rhythmus eingesetzt: Braun, Rosa, Grün, Orange, Blau, Gelb. Und alle 6 Jahre geht es in dieser Reihenfolge von vorne los.

BraunRosaGrünOrangeBlauGelb
197419751976197919781977
198019811982198319841985
198619871988198919901991
199219931994199519961997
199819992000200120022003
200420052006200720082009
201020112012201320142015
201620172018201920202021
202220232024202520262027
202820292030203120322033

Gut zu wissen: Der Farbwechsel der TÜV Plakette ist übrigens nur eine von vielen alljährlich wiederkehrenden Neuerungen, auf die sich Kfz-Besitzer einstellen müssen. Ähnliches gilt zum Beispiel für die Versicherungstarife. Auch hier sorgen immer wieder Änderungen in den Typ- und Regionalklassen für neue Beiträge, die einen jährlichen Check Ihrer Versicherung nahelegen.

Autowelt - Info zur AU Plakette

Warum bekomme ich keine Plakette für die Abgasuntersuchung mehr?

Viele Autofahrer werden sich erinnern, dass früher auch nach der Abgasuntersuchung (AU) eine eigene sechseckige Prüfplakette für das Kennzeichen vergeben wurde. Allerdings wurden Anfang 2010 Hauptuntersuchung und Abgasuntersuchung zusammengelegt. Seither wird nur noch eine Plakette vergeben. Die letzten AU-Plaketten sind damit 2012 aus dem Straßenbild verschwunden.

Autowelt - Mini Clubman von hinten: Eine AU-Plakette gibt es nicht mehr

Gibt es noch weitere TÜV Plaketten, die für Autofahrer wichtig sind?

Seit 2007 zeigt die sogenannte Feinstaubplakette in den Farben Rot, Gelb oder Grün die Schadstoffklasse Ihres Autos an. Das ist wichtig, wenn Sie in die Umweltzone einer Stadt einfahren möchten.

Mit grüner Plakette haben Sie freie Fahrt, mit roter Plakette ist Ihnen die Einfahrt in Umweltzonen verboten. Die gelbe Plakette bekommen Dieselfahrzeuge der Schadstoffklasse 3, die außer in Hannover und Berlin Umweltzonen befahren dürfen.

Noch mehr Wissen tanken – Das könnte Sie auch interessieren

Albtraum Zulassung: Jetzt vergessen Sie nichts mehr

› Auto anmelden

Kein Stress: So klappt die Ummeldung ohne Warten

› Kfz ummelden

Autowelt - Strafzettel klemmen hinter dem Scheibenwischer eines Autos im Parkverbot

Welche Bestimmungen Sie kennen sollten und wann Ihr Lappen futsch ist

› Bußgeldkatalog