Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden.
Weitere Informationen zu Cookies

Ihr Browser wird nicht unterstützt. Ihre Version: Unknown

Ihr Browser wird nicht unterstützt. Das kann daran liegen, dass Sie nicht die aktuellste Version Ihres Browsers nutzen. Dadurch kann es zu Abweichungen in der Darstellung und Funktionsweise unserer Website kommen. Für eine optimale Nutzung unserer Website unterstützen wir Sie gerne dabei, Ihren Browser zu aktualisieren.
Aktuellen Browser herunterladen

JavaScript ist deaktiviert

Unsere Website benötigt JavaScript für die optimale Funktionsfähigkeit. In Ihrem Browser ist JavaScript deaktiviert. Wir unterstützen Sie gerne dabei, JavaScript in Ihrem Browser zu aktualisieren.
So aktivieren Sie JavaScript

Die Webseite wird nicht korrekt angezeigt, da Ihr Kompatibilitätsmodus aktiviert ist

Bitte deaktivieren Sie diese Einstellung, um alle Funktionen nutzen zu können und die richtige Darstellung unserer Website zu sehen.
So deaktivieren Sie den Komptabilitätsmodus

Vignette Ungarn – So funktioniert die modernste Maut Europas

Autowelt - Ungarisches Panorama

Teilen Sie mit Freunden, was Sie auf allianz.de entdeckt haben. Dabei nehmen wir die Sicherheit Ihrer Daten nicht auf die leichte Schulter: Wenn Sie auf einen der Social-Media-Links klicken, übertragen wir personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse) an das ausgewählte soziale Netzwerk. Mit Ihrem Klick stimmen Sie dieser Datenübertragung zu.

Für weitere Informationen zu unseren Datenschutz-Grundsätzen rufen Sie bitte unsere Datenschutz Seite auf.

Autowelt - Erfahren Sie hier alles zum Thema Vignette in Ungarn

BLITZMERKER

Die Vignette erhalten Sie bei
tolltickets, einem Partner des
Automobilclubs von Deutschland
(AvD).

Für welche Straßen brauche ich die Vignette in Ungarn?

Üdvözlöm Magyarországon! Herzlich willkommen in Ungarn!

Nein, diesen Zungenbrecher müssen Sie nicht unbedingt können, wenn Sie durch Ungarn reisen. Ungarisch ist ja bekanntermaßen eine der am schwierigsten zu lernenden europäischen Sprachen. Mit ein paar anderen Dingen sollten Sie sich vor Ihrem Ungarnbesuch aber etwas genauer befassen. Zum Beispiel mit dem ungarischen Mautsystem.

Wenn Sie mit dem Auto ins Land der Magyaren reisen, müssen Sie für die Benutzung der Straße zahlen. Und zwar doppelt, weil fast alle Wege nach Ungarn durch Österreich führen. Das heißt, Sie brauchen für beide Länder eine Vignette. Denn wie in Österreich zahlen Sie auch in Ungarn die Maut mit einer Vignette. Das Land hat mit der E-Vignette ein sehr modernes Mautsystem. Die E-Vignette brauchen Sie in Ungarn sowohl für die Autobahnen und Schnellstraßen als auch für viele Bundes- und Hauptstraßen.

Was ist bei der E-Vignette in Ungarn anders?

Autowelt - E-Vignette doodle

Die E-Vignette erfasst Ihre Straßenbenutzungsberechtigung rein elektronisch. Sie bekommen in Ungarn keine Papier­vignette und kleben nichts an die Windschutzscheibe. Es wird nur Ihr Auto­kennzeichen verschlüsselt in einer Datenbank hinterlegt. Scanner auf den Maut­strecken erfassen Ihr Kennzeichen und gleichen mit der Datenbank ab, ob Sie Ihre Autobahngebühren in Ungarn bezahlt haben.

Beim Kauf der Vignette für Ungarn müssen Sie folgende Angaben machen:

  • Autokennzeichen
  • Land
  • Geltungszeitraum der Vignette
  • Fahrzeugkategorie

Welche Vignette benötige ich in Ungarn?

Je nachdem, ob Sie am Balaton, dem beliebten Plattensee, Ferien machen wollen oder ob Sie nur auf der Durchreise sind, können Sie unter 4 verschiedenen Vignetten wählen. Es gibt landesweite Jahres-, Monats- und 10-Tages-Vignetten sowie eine Jahresvignette für eine bestimmte Region (Komitat). Letztere lohnt sich hauptsächlich dann, wenn Sie regelmäßig in eine grenznahe Region pendeln.

Was muss ich für die Vignette 2017 in Ungarn zahlen?

Autowelt - Smart fährt auf der Landstraße

Die Preise der Vignetten richten sich nach der Fahrzeugkategorie und der Gültigkeitsdauer. Die Jahresvignette in Ungarn gilt vom 1. Januar des betreffenden Jahres bis zum 31. Januar des Folgejahres, die Monatsvignette ab dem gewählten Anfangstag bis zum gleichen Kalendertag des Folgemonats. Die 10-Tages-Vignette können Sie an 10 aufeinander­folgenden Tagen ab dem Anfangstag benutzen.

Tarife 2017 für Pkw mit bis zu 7 Sitzen unter 3,5 Tonnen

  • 10-Tages-Vignette: 2.975 HUF/9,60 Euro
  • Monatsvignette: 4.780 HUF/15,40 Euro
  • Jahresvignette: 42.980 HUF/138,50 Euro
  • Jahresvignette für eine Region: 5000 HUF/16,10 Euro

Für Motorradfahrer kostet die 10-Tages-Vignette 1.470 HUF (4,75 Euro). Alle anderen Preise sind gleich.

Tarife 2017 für Pkw mit mehr als 7 Sitzen sowie für Wohnmobile und Kleinbusse bis zu 3,5 Tonnen

  • 10-Tages-Vignette: 5.950 HUF/19,20 Euro, Anhänger: 2.975 HUF/9,60 Euro
  • Monatsvignette: 9.560 HUF/30,80 Euro, Anhänger: 4.780 HUF/15,40 Euro
  • Jahresvignette: 42.980 HUF/138,50 Euro, Anhänger: 42.980 HUF/138,50 Euro
  • Jahresvignette für eine Region: 10.000 HUF/32,20 Euro, Anhänger: 5.000 HUF/16,10 Euro

Wo kann ich die ungarische Vignette kaufen?

Die Vignette können Sie an der ungarischen Grenze oder kurz davor kaufen. Sie können sie aber auch im Internet bestellen, bevor Sie Ihre Reise antreten. Bitte achten Sie beim Kauf darauf, dass alle Angaben richtig erfasst werden. Sie müssen diese bestätigen und tragen damit auch die Verantwortung für eventuelle Fehler. Hier gibt es die E-Vignette:

  • an Raststätten und Tankstellen in Ungarn oder in unmittelbarer Grenznähe
  • bei Automobilclubs wie dem ADAC, dem AvD oder dem ÖAMTC in Österreich
  • beim ungarischen Automobilclub MAK
  • www.virpay.hu
  • www.tolltickets.com

Achtung: Halten Sie den Kontrollabschnitt, den Sie beim Kauf bekommen, immer bereit! Sie müssen ihn bei einer Kontrolle zusammen mit Ihrem Zulassungsschein vorzeigen. Werfen Sie ihn auch nicht weg, wenn die Vignette abgelaufen ist. Heben Sie ihn lieber noch eine Weile auf, falls ein Bußgeldbescheid erst kommen sollte, wenn Sie wieder daheim sind.

Autowelt - Kein Vignette? Bis zu 200€ Strafe

Was erwartet mich, wenn ich ohne Vignette in Ungarn erwischt werde?

Das sollten Sie besser nicht riskieren. Durch die elektronische Überwachung ist die Kontrolle fast lückenlos. Fliegen Sie auf, müssen Sie etwa 50 Euro Strafe zahlen. Tun Sie das nicht innerhalb von 30 Tagen, dann erhöht sich die Strafe auf rund 200 Euro.

Kann ich auch mautfrei durch Ungarn fahren?

Die Vignette für Ungarn können Sie sich sparen, wenn Sie bei Sopron über die Grenze fahren und dann auf der Landstraße 84 weiter bis zum Balaton. Diese Landstraße kostet keine Maut. Weitere mautfreie Strecken sind:

  • Autobahn M31 (Gödöllö–Pécel)
  • Umfahrung Pécs Südwest von Autobahn M60
  • Schnellstraße M86 (Szombathely–Vát)
  • Autobahn M8 (Dunavecse–Auffahrt M6)
  • Abschnitt der Schnellstraße M9 zwischen Hauptstraße 6 und Hauptstraße 51
  • Abschnitt der Schnellstraße M9/Umfahrung Kaposvár
  • Abschnitt der Schnellstraße M4 zwischen Vecsés und der Straße zum Budapester Flughafen

Folgende Abschnitte der Schnellstraße M0:

  • Abschnitt zwischen Hauptstraße 1 und Autobahn M5
  • Abschnitt zwischen Autostraße M4 und Autobahn M3
  • Megyeri-Brücke
Autowelt - europa_linien

Mit der Allianz Autowelt quer durch Europa

Maut Belgien: Wie teuer sie ist, wer zahlen muss

Mon Chéri! So teuer ist die Maut Frankreich

Vom Brenner nach Rimini für 33,00 Euro: Das kostet die Maut Italien

Perle der Adria: Alles, was Sie über die Maut Kroatien wissen müssen

Elchtest: Was Sie bei der Maut Norwegen beachten müssen

Vignette Österreich: Sie zahlen Maut für Autobahnen und diese weiteren Strecken

Auf diesen Autobahnen müssen Sie bezahlen: Maut Polen

Vignette Schweiz: Die Schweiz versteht bei der Vignette keinen Spaß, odrr?

Maut Slowenien: Wo die Vignette gilt, was sie kostet, wo Sie sie bekommen

Für 11,50 Euro nach Prag: Die wichtigsten Infos zur Vignette Tschechien

Autowelt - balken

Welche Verkehrsregeln muss ich beachten, wenn ich in Ungarn mit dem Auto fahre?

Geschwindigkeitsbeschränkungen

FahrzeugInnerortsAußerortsSchnellstraßenAutobahnen
Pkw und Motorrad50 km/h90 km/h110 km/h130 km/h

Pkw mit Anhänger und Wohnmobile über
3,5 Tonnen

50 km/h70 km/h70 km/h80 km/h

Autowelt - Schritttempo 5 Km/h

Über Gleise geht’s nur im Schritttempo

Nähern Sie sich in Ungarn einem Bahnübergang, müssen Sie innerorts Ihr Tempo auf 30 km/h drosseln, außerorts auf 40 km/h. Über die Gleise dürfen Sie mit höchstens 5 km/h fahren!

Striktes Alkoholverbot

Für Alkohol am Steuer gibt es in Ungarn keine Toleranzgrenze. Es gilt ein absolutes Alkoholverbot von 0,0 Promille. Schon bei geringen Verstößen drohen sehr hohe Geldstrafen.

Für Falschparker gibt es kein Entrinnen und andere Besonderheiten

Auch tagsüber müssen alle Fahrzeuge mit Licht fahren. Gelbe Markierungen am Fahrbahnrand zeigen ein Halteverbot an. Falsch parkende Autos dürfen mit Radklammern so lange blockiert werden, bis die Strafe bezahlt ist. In Kurven, an Kreuzungen sowie Bahnübergängen und unmittelbar vor Fußgängerwegen herrscht absolutes Überholverbot. Bei Unfällen – auch ohne Personenschäden – müssen Sie die Polizei rufen. Für solche Situationen sollte auch immer ein Europäischer Unfallbericht dabei sein, der es Ihnen erleichtert, jeden Unfall im Ausland genau zu dokumentieren. Auch die Grüne Versicherungskarte hilft bei der Abwicklung, sie ist aber nicht mehr Pflicht.

Autowelt - Warnweste Doodle

Warnwesten für alle

Alle Personen, die nach einer Panne oder einem Unfall bei Dunkelheit oder schlechter Sicht aus dem Auto steigen, müssen eine Warnweste tragen. Die Warnwestenpflicht gilt auch für Radfahrer und Fußgänger, die abends, nachts oder bei trüber Sicht außerhalb von Ortschaften unterwegs sind.

Keine Einreise ohne Schneeketten

In Ungarn besteht keine generelle  Winterreifenpflicht, sie kann aber durch Verkehrsschilder angeordnet werden. Schneeketten sind auf verschneiten Straßen erlaubt. Bei winterlichen Straßenverhältnissen, die Schneeketten erfordern, kann es sein, dass Sie nicht einreisen dürfen, wenn Sie keine dabei haben. Spikereifen sind in Ungarn verboten.

Wer nicht zahlt, geht zu Fuß

Geldstrafen bis zu 300.000 Forint, um die 1.000 Euro, kann die Polizei sofort kassieren. Bezahlen Sie nicht, dürfen die Beamten Sie am Weiterfahren hindern. Dazu können sie auch Ihr Auto beschlagnahmen, bis die Strafe bezahlt ist.

Für alle Fälle: Die wichtigsten Notrufnummern

Die Polizei und alle Rettungsdienste erreichen Sie auch in Ungarn über den zentralen Euro-Notruf 112.

Oder Sie wählen:

Polizei 107
Feuerwehr 105
Rettungsdienst 104

Noch mehr Wissen tanken – Das könnte Sie auch interessieren

Autowelt - Checkliste Urlaub

Was Sie auf Reisen nicht vergessen sollten

› Checkliste Urlaub

Autowelt - Auto mit Abschlepphaken

Was hält besser: Stange oder Seil?

› Was ist beim Abschleppen zu beachten?

Autowelt - Mann mit Warnweste stellt Warndreieck auf

So werden Sie zum leuchtenden Beispiel

› Warnwestenpflicht